Das Rumänienprojekt.png

Seit 13 Jahren organisiert die Gemeinschaft junger Malteser ein Sommercamp für Rumäninnen und Rumänen mit geistiger sowie körperlicher Behinderung. In einem kleinen Ort namens Vintu de Jos in den Siebenbürgen werden diese für mehrere Wochen von jungen Freiwilligen betreut.

Die Behindertenheime in Rumänien kämpfen mit Geld- und Personalmangel.
So leiden deren Bewohner unter katastrophalen Lebensbedingungen. Sie erhalten weder therapeutische Hilfe, noch emotionale Zuwendung.   

In den Sommercamps werden rund 120 der sonst Vernachlässigten und Unbeachteten zu unseren Schützlingen. Jeweils 30 sind für fünf Tage in einer ehemaligen Klosteranlage in ländlicher Umgebung untergebracht. Rund um die Uhr umsorgen die Volontäre sie dort mit Spiel und Spaß, wobei die Wünsche und Interessen der Schützlinge stets im Mittelpunkt stehen. Durch die Eins-zu-Eins-Beziehung entstehen Begegnungen auf Augenhöhe und oftmals Freundschaften. 

Für die Schützlinge ist das Rumänien-Sommercamp der Höhepunkt ihres ansonsten eintönigen und leidvollen Alltags im Heim. Um diese unvergessliche Zeit finanziell zu ermöglichen wurde 2013 Romania in Concert – kurz RiC – ins Leben gerufen. 

Eine Band, bestehend aus freiwilligen Musikerinnen und Musikern studiert innerhalb einer Woche in Etzdorf bei Halle an der Saale ein Konzertprogramm von gecoverten Pop-, Rock- und Elektrosongs ein. Die anschließende Tournee findet in verschiedenen Städten in Deutschland und Österreich statt: Göttingen (7.11.), Berlin (8.11.), Hamburg (9.11.), Wien (15.11.) und München (16.11.)

Ein vorangegangenes Fundraising deckt die Kosten der Tournee, so dass alle Einnahmen des Ticketverkaufs in die Finanzierung des Sommercamps in Rumänien fließen. Zugleich dient die Tournee der Bekanntmachung und Werbung des Projekts. 

Wir, also das gesamte Team von Romania in Concert arbeitet ehrenamtlich. Wir machen es #ausLIEBE  

 

Weitere Informationen zu unseren Partnerprojekten


 

Ein besonderer Dank gilt unseren Unterstützern, ohne die wir unsere Tour nicht machen könnten: